Prophylaxeseminare und Schulungen in Vorarlberg

UP to Date – Neuer Focus in der Paro

UP to Date – Neuer Focus in der Paro

Pathogene Bakterien sind in der Zahnmedizin die Hauptursache für Misserfolg!

Studien haben gezeigt, dass der Lebensraum der pathogenen Bakterien der Biofilm ist. Ein Phänomen namens „Quorum Sensing“ ermöglicht Bakterien die Kommunikation untereinander. Je reifer der Biofilm, umso widerstandsfähiger werden die Bakterien darin. Die mechanische Zahnreinigung (PZR) und Spüllösungen reichen nicht mehr aus, um den Biofilm zu zerstören. Auch starke Antibiotika bringen selten nachhaltigen Erfolg, dafür jedoch Nebenwirkungen und, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und die Gefahr der Resistenz.

Die Therapie der chronischen Parodontitis stellt heute eine große Herausforderung für den Zahnarzt/die Zahnärztin sowie auch für die ProphylaxeassistentIn dar. Die klassischen Therapiemöglichkeiten haben sich oft entweder als nutzlos oder mit sehr starken Nebenwirkungen dargestellt.

Die antimikrobielle photodynamische Lasertherapie (aPDT) zeigt, wie man mit einem Softlaser und einem Photosensitizer (Farbstoff), Patienten und Patientinnen mit chronische Parodontitis behandeln kann und dauerhafte Erfolge erzielt – ohne jegliche Nebenwirkungen.

  • Grundlagen zum Thema Biofilm
  • Behandlungskonzept chronische Parodontitis – Patientenfälle
  • Was kann die antimikrobielle photodynamische Lasertherapie (aPDT)
  • Praktische Übungen am Schweinekiefer

Referentin:

Prophylaxeassistentin Elisabeth Dürmoser aus Wien

Wann & Wo: Derzeit ist kein Termin fixiert! Bitte kontaktieren Sie mich für Informationen.

Anmeldung:

Kosten: 130,- € bis 1 Monat davor, danach 150,-€
incl. Verpflegung, Skripten, Zertifikat
Anmeldung per E-Mail, Telefon oder Fax: Seminar, Name, Adresse und Praxis der Teilnehmerin angeben
An: Petra Natter BA, Bahnhofstr. 19, 6911 Lochau
Telefon: +43 660 57 53 498
Faxnummer: +43 5574 2099 202 737
E-Mail: seminare@paroprophylaxe.at